Energiewende jetzt!

Die Energiewende – also der Übergang von der nicht-nachhaltigen Nutzung von fossilen Energieträgern sowie der Kernenergie zu einer nachhaltigen Energieversorgung mittels erneuerbarer Energien – ist das Hauptanliegen der Solargenossenschaft Liechtenstein (SGL) seit ihrer Gründung im Jahr 1992 und ein wichtiges Mittel im Kampf gegen den Klimawandel.

Der Stromsektor ist im Umbruch

Mit Sonne und Wind kann mittlerweile meist günstiger Strom produziert werden als mit fossilen Technologien, so auch vielerorts in Europa. Die Umstellung auf erneuerbaren Strom spart nicht nur Geld und schafft Arbeitsplätze, sondern reduziert auch Umwelt- und Gesundheitsschäden.

Die Arbeit der Solargenossenschaft konzentriert sich auf den Stromsektor, der in Liechtenstein ein Drittel des Gesamtendenergieverbrauchs ausmacht.

Zusammensetzung des Gesamtenergieverbrauchs in Liechtenstein (©SGL, Quelle: 7Gen GmbH auf Basis der Energiestatistik Liechtenstein)
Verlauf und Projektion des Energieverbrauchs in Liechtenstein (©SGL, Quelle: 7Gen GmbH auf Basis der Energiestatistik 2020, LKW Stromkennzahlen, Energiestrategie 2030)

Unser Strombedarf wird weiter steigen

Mit dem Ausstieg aus fossilen Energien wird sich der Anteil des Stromsektors am Gesamtenergieverbrauch sukzessive erhöhen. Dank Effizienzsteigerungen wird unser Gesamtenergieverbrauch zwar sinken, z.B. weil Wärmepumpen und Elektromotoren viel effizienter sind als Ölheizungen und Verbrennungsmotoren. Die Elektrifizierung von Verkehr, Heizungen und Warmwasseraufbereitung führt aber gleichzeitig zu einem höheren Stromverbrauch.

Der Strommix in Liechtenstein

Liechtenstein importiert heute so viel Strom wie nie zuvor. Der Eigenanteil unserer Stromproduktion ist auf 26% gesunken. Das Ziel für ein kleines Land wird nie Energieautarkie sein, aber wir sollten dort, wo wir sinnvoll und umweltschonend Strom produzieren können, das auch tun, um unseren Beitrag zur Energiewende zu leisten und die Wertschöpfung im Land zu behalten.

Herkunft des Stroms in Liechtenstein (5-Jahresdurchschnitt) (©SGL, Quelle: 7Gen GmbH auf Basis von Energiestatistik 2021, LKW Stromkennzahlen)
Summe<>100% aufgrund von Rundungsdifferenzen.
Potenzial für heimisch produzierten erneuerbaren Strom in Liechtenstein (©SGL, Quelle: Potenzialanalyse Solargenossenschaft)

Erneuerbarer Strom – Made in Liechtenstein

Strom kann in Liechtenstein hauptsächlich aus Sonne, Wind und Wasser gewonnen werden. Wir schätzen das Gesamtpotenzial für heimische Stromproduktion auf ca. 475 GWh pro Jahr. Wenn wir dieses erschliessen würden, könnten wir zwar über das Jahr so viel Strom produzieren, wie wir derzeit im Jahr brauchen. Da Stromproduktion und -verbrauch aber im Tages-Nacht-Rhythmus und über die Jahreszeiten hinweg stark schwanken, und Produktion und Verbrauch im Stromnetz zu jedem Zeitpunkt übereinstimmen müssen, brauchen wir den Austausch mit dem europäischen Stromnetz und in Zukunft weitere Stromspeicherkapazitäten.

Weitere Informationen zur Energiewende

Seite teilen: