Von März 2012 bis Juni 2013 wurden die Windverhältnisse im Ruggeller Riet an der Gemeindegrenze zwischen Ruggell und Schellenberg mit einem 50m hohen Messmasten durch die Solargenossenschaft Liechtenstein untersucht. Die Messung wurde durch die Gemeinden Ruggell und Schellenberg, und durch die Regierung Liechtensteins finanziert. Erste Vergleichsergebnisse konnten mit einer LIDAR-Windmessung in Sennwald gewonnen werden. Im September 2012 wurde ein Zwischengutachten über die ersten 6 Monate Windmessung veröffentlicht. Ende August 2013 ist der definitive Schlussbericht über die gesamte Windmessung erschienen.

Zum Seitenanfang